Pages Navigation Menu

Aktuelle Artikel

Rentnerkredite – Einfacher geht es nicht!

Gepostet am Mai 14, 2012 in Rentnerkredit

Rentnerkredite: Mittel und Wege

Rentner und Senioren haben es in der heutigen Zeit oft nicht leicht, besonders wenn es um einen schnellen Rentnerkredit geht. Selbst kleine Summen werden von den etablierten Kreditinstituten abgelehnt. Eine Erklärung erfolgt meistens nicht. Dabei ist es leider so, das Rentnerkredite nur bis zu einem gewissen Alter vergeben werden. Ist dieses Alter überschritten, wird sich kaum eine Bank finden, welche die Abwicklung vornimmt. Sobald das 60 oder 70. Lebensjahr erreicht wurde, gilt ein Rentnerkredit als ein zu hohes Risiko.
Sicherlich bieten heute sogenannte Restschuldversicherungen den Banken einen gewissen Schutz. Sichern diese doch den Kreditgeber vor einem möglichen Kreditausfall. Allerdings sind auch hier besondere Punkte ab einem gewissen Alter des Kreditnehmers enthalten, die damit den Rentnerkredit für die Bank unwirtschaftlich gestalten.

Rentnerkredite: Mögliche Alternativen

Als Alternativen bieten sich Firmen, Vermittler und einige kleine Banken, die nicht sofort pauschal einen Rentnerkredit ablehnen. Dabei müssen diese Vermittler keineswegs unseriös sein. Ganz im Gegenteil. Viele Rentnerkredite werden ohne Vorkosten, seriös und diskret bearbeitet. Allem in allem allerdings muss man mit höheren Zinsen rechnen. So mal das Ausfallrisiko bei einem Rentnerkredit erheblich höher ist, als bei anderen Krediten.

Sicherheiten und Schufa als Grundvoraussetzung

Grundsätzlich hängt jedoch auch hier die Entscheidung über Rentnerkredite von dem eigenen finanziellen Rahmen und den Verhältnissen ab. Sofern Sicherheiten zur Verfügung stehen oder ausreichende Rentenzahlungen gewährleistet sind, kann eine Realisierung oft in kurzer Zeit erfolgen. Neben diesen Punkten ist aber auch die Schufa-Auskunft bei einem Rentnerkredit ein Maßstab. Diese sollte verständlicherweise keine negativen Einträge aufweisen.
Sollte sich die Anfrage nach einem Rentnerkredit allerdings auch auf diesen Wegen nicht realisieren lassen, bleibt eventuell noch die eigene Lebensversicherung. Hierzu bestehen unterschiedliche Möglichkeiten, die Lebensversicherung zu beleihen oder gar zu verkaufen. Eine andere sehr individuelle Form lässt sich für Rentnerkredite in den sogenannten Kreditbörsen finden. Der Rentner kann hier seinen Kreditwunsch eintragen lassen und die einzelnen Details (Rückzahlungshorizont, Zinshöhe, etc.) benennen. Im Laufe der Zeit sammelt sich dann ein entsprechend hoher Betrag durch die Einzahlungen mehrerer Menschen. Der Rentnerkredit wird ausgezahlt und ist durch den Rentner zu den vorher vereinbarten Konditionen zurückzuzahlen. Natürlich lohnt sich ein solches Gesuch für einen Rentnerkredit nur, wenn die in Aussicht gestellten Zinsen attraktiv erscheinen.

Mehr